Zum Inhalt springen

Solaruhren

Solaruhren

Sie haben keine Lust mehr, regelmässig Batterien für Ihre Uhren zu kaufen oder das ständige Schütteln Ihrer
selbstaufziehenden Uhr nervt Sie? Dann könnte eine Solaruhr das Richtige für Sie sein.
Bei herkömmlichen billigen Quarzuhren besteht die Gefahr für die Umwelt, dass man die Uhr komplett mit
Batterie wegwirft, da sie ja sowieso ein Schnäppchen war und das Rückteil so schwer zu öffnen ist.
Solaruhren sind sicherlich teurer als Wegwerfuhren aus Taiwan oder China, aber sie sind auch ein
Lebensgefühl – gegen die Wegwerfmentalität der modernen Konsumgesellschaft.
Solaruhren funktionieren nur mit Sonnenenergie. In Solaruhren werden amorphe Solarzellen verwendet, die
auf Glas aufgedampft wurden, in etwa zu vergleichen mit den altbekannten Solartaschenrechnern.
Die Solaruhr läuft auch nachts und bei Bewölkung weiter, denn sie kann die aufgenommene Solarenergie
speichern.

Moderne Solaruhren können 48 bis 72 Stunden ohne Sonnenenergie überbrücken, ohne stehen zu bleiben. die
meisten Solaruhren verfügen über eine Anzeige, die mitteilt, wieviel Sonnenenergie noch gespeichert ist.
Die Auswahl ist mittlerweile auf dem Markt für Solaruhren immens, von stattlichen Taucheruhren über soliden
Funkuhren bis zu graziösen Damenuhren in Gold gibt es alles, was das Herz begehrt. Selbst nickelfreie
Solaruhren sind mittlerweile erhältlich. Die Preise für Einsteigermodelle beginnen bei etwa 40-50 Euro.

Mit dem Kauf einer Solaruhr tun Sie etwas für die Umwelt und für Ihre Gesundheit – denn ist das nicht ein
grossartiges Argument für ausgedehnte Spaziergänge und Aufenthalte in der frischen Luft: “ Ich muss meine
Solaruhr noch ein wenig aufladen ”…